Spagyrik – Medizin des 21. Jahrhunderts

SPAGYRIK ist ein in sich geschlossenes, ganzheitliches System der Naturheilkunde, das sich an den tiefliegenden Ursachen von Krankheiten orientiert.

Die Idee, ein Medikament aus der Pflanze zu gewinnen, unterteilt sich in der SPAGYRIK in drei verschiedenen Herstellungsstufen:

Die Gärung. Sie dient dazu, den "Geist" der Pflanze, den pflanzeneigenen Alkohol, bzw. die für die Pflanze charakteristischen Aromastoffe zu gewinnen.
Die Wasserdampfdestillation. Sie hat das Ziel, die "Seele" der Pflanze,  die ätherischen Öle zu gewinnen.
Die Veraschung. Durch sie wird der "Körper" der Pflanze (Mineralsalze und Spurenelemente) gewonnen.

Die SPAGYRIK dient der ganzheitlichen Therapie auf drei Ebenen.
Sie kann auf geistiger Ebene,der seelisch, emotionalen Ebene und letztlich auf der rein körperlichen Ebene als Medikament in Form von Tropfen, Salbe oder Spray eingenommen, aufgetragen und/oder gesprüht werden.

Ein Beispiel für die geistige Ebene ist das Fördern der Kreativität oder die Unterstützung, ein bestimmtes Berufsziel zu erreichen, für die seelische Ebene das Erleichtern beim Verlassen des "Nestchens" Elternhaus, also eine bestimmte emotionale Abhängigkeit zu bewältigen. Für die körperliche Ebene ganz fundamental die Stärkung des Immunsystems.

Die SPAGYRIK eignet sich besonders gut für Individualtherapien, zum Beispiel bei HNO-Ärzten, Zahnärzten, Hautärzten, Frauenärzten, Heilpraktikern etc. und weist ein breites Feld an Indikationen auf.
Es ist beispielsweise ein bedeutender Unterschied, ob eine Frau oder ein Mann Kopfschmerzen hat. Die SPAGYRIK ermöglicht eine auf die Person speziell abgestimmte Individualmischung.

Hier finden Sie einige Indikationsbeispiele auf körperlicher und energetischer Ebene.

Comments are closed.